1994 gründeten an der Dorfentwicklung und Dorferneuerung interessierte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Dippmannsdorf einen Förderverein, nachdem die Arbeitgruppe Dorferneuerung schon  zwei Jahre erfolgreich mit dem Planungsbüro Deutsche Forst- Consult GmbH zusammengearbeitet hatte.
Drei Arbeitsgruppen stellten sich das Ziel, die Gemeindevertretung bei der Erneuerung des Dorfkerns, der Gestaltung und  Pflege des „Paradies" und der Rekonstruktion des Freibades Dippmannsdorf zu unterstützen.
Es galt die Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde für die Pläne zu interessieren und zur aktiven Mitgestaltung zu gewinnen, übergeordnete Institutionen für unsere Vorhaben zu interessieren, sowie Förderer und Freunde der Gemeinde zur Hilfe zu animieren.
Für die Gemeinde sollte ein Dorfentwicklungsplan, ein Grünplan, ein Bebauungsplan, ein Flächennutzungsplan, eine Gestaltungssatzung und eine Wegebausatzung erstellt werden, so dass die gemeinschaftlichen und privaten Interessen zur weiteren Ansiedlung, Bebauung und Gestaltung des Ortes auf fundierter Grundlage gedeihen können.