Liebe Dippmannsdorfer!

da der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis am 21.10.2020 über 35 lag, gelten die entsprechenden Bestimmungen der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Die Stadtverwaltung Bad Belzig hat daher festgelegt, dass mit sofortiger Wirkung keine privaten Veranstaltungen in den Räumen der Stadt Bad Belzig mehr möglich sind. Dazu zählen auch Veranstaltungen wie z.B. Rentnernachmittage, Strickkurse oder sonstige Veranstaltungen die durch die Vereine angemeldet sind.
Von dieser Regelung ist auch der Mehrgenarationenraum an der Grundschule betroffen. Sobald es das Infektionsgeschehen wieder zulässt, dass private Veranstaltungen stattfinden können, erfolgt umgehend eine entsprechende Information.

Im Interesse aller bitte ich um Beachtung der gängigen Schutzmaßnahmen und wünsche allen in erster Linie Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Knie
Ortsvorsteher

 

Liebe Dippmannsdorfer,

in und um Dippmannsdorf liegt zunehmend Plastikmüll in unserer schönen Natur herum.
Daher haben wir dazu aufgerufen, am 19.04.2020 beim individuellen Sonntagsspaziergang einen gelben Sack mitzunehmen und Müll auf sowie neben den Wegen einzusammeln.


Vielen Dank an alle fleißigen Müllsammler!

Der Ortsbeirat            
Der Bürgerverein


 
Einsatz für’s Naturbad

Trotz Dauer-Nieselregen und böigem Wind fanden am 23.02.2020 gut 30 fleißige Helfer den Weg ins Naturbad, um sich dort an der alljährlichen Pflege der Grünanlagen, des Sandstrandes und des Schilfgürtels zu beteiligen. Besonders erfreulich war dabei nicht nur die herausragende Beteiligung trotz der widrigen Witterungsbedingungen, sondern insbesondere auch die Bandbreite der Helfer. So schufteten rüstige Rentner neben Familienvätern und ihren Kindern, alteingesessene Dippmannsdorfer neben Zugezogenen. Nach gut 2 Stunden waren die geplanten Arbeiten dann auch erledigt, sodass auf den Einsatz mit Schippe und Harke ein gemütliches Feierabendbier und ein lockerer Austausch folgen konnten. Bürgerverein und Ortsbeirat bedanken sich an dieser Stelle bei allen Helfern und freuen sich auf ein Wiedersehen in der kommenden Badesaison im Naturbad Dippmannsdorf.
 

... ein Video über unseren schönen Ort https://youtu.be/3gM2kUoZgBY



 

 

Die Ortsfeuerwehr Dippmannsdorf lädt auch in diesem Jahr wieder zu ihrem Tag der offenen Tür ein. Am Sonntag, den 2. September 2018, wollen sich die ehrenamtlichen Brandschützer ab 14:00 Uhr interessierten Besuchern vorstellen und einen Einblick in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr ermöglichen. Kinderfeuerwehr, Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung werden jeweils ihren Beitrag dazu leisten, einen interessanten Nachmittag für die Gäste zu gestalten. „Auf unsere Kinder- und Jugendfeuerwehr sind wir besonders stolz. Der Nachwuchs wird daher auch in verschiedenen Vorführungen unter Beweis stellen, was er in den zahlreichen Stunden der Ausbildung gelernt hat.“ versichert Ortswehrführer Daniel Habedank.

Daneben werden die Kameraden ihr erst in diesem Jahr in Dienst gestelltes Einsatzfahrzeug LF10 nebst Einsatztechnik sowie persönlicher Schutzausrüstung präsentieren und zwar sowohl in einer Einsatzvorführung als auch zum Anfassen. Außerdem ist der Rettungsdienst vor Ort und informiert zum Thema Reanimation. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Polizei, wird ein modernen Einsatzwagen der Autobahnpolizei vorgestellt. Zusätzlich werden moderne Löschfahrzeuge befreundeter Feuerwehren zu erleben sein und auch das Team der Brandschutzerziehung präsentiert sich.

„Wir hoffen, dass unser Programm die ganze Familie anspricht und viele Besucher den Weg zur Feuerwehr nach Dippmannsdorf finden“, erklärt Klaus Rettig vom Feuerwehrverein. „Die kleinen Besucher dürfen sich auch über eine Hüpfburg freuen, Kinderschminken sowie die Mal- und Bastelstraße.“

Natürlich wird bei der Feuerwehr auch für das leibliche Wohl gesorgt. Kaffee und Kuchen werden ebenso gereicht wie Deftiges vom Grill und kühle Getränke. „Wir nutzen diesen besonderen Tag traditionell, um unsere Arbeit zum Schutze der Allgemeinheit zu präsentieren. Daher laden wir hiermit alle Interessierten aus Nah und Fern recht herzlich zu uns ein. Wir freuen uns über Fragen und erklären gern unsere Arbeit.“, erklärt Daniel Habedank.


 
Weitere Beiträge...